Andrew James Mini Ofen Test 2017

Andrew James Minibackofen

Andrew James Minibackofen
8.9

Langlebigkeit

8.1 /10

Design

8.6 /10

Benutzerfreundlichkeit

9.3 /10

Pizza test

9.4 /10

Pro

  • ideale Größe
  • einfaches Design

Contra

  • wird außen sehr heiß
  • Temperatureinstellung nicht genau

Andrew James Minibackofen im Test

Maße: 29 x 29 x 45 cm

Gewicht: ?

Watt: 1500 Watt

Der Andrew James Minibackofen ist mit 20 Litern Fassungsvermögen ziemlich durchschnittlich für einen Miniofen. Auch der Preis in der mittleren Preiskategorie spiegelt das wieder. Von außen sieht der Ofen gut aus und passt so von Aussehen und auch mit seiner Größe von 29 x 29 x 45 cm in eigentlich jede Küche hinein.

An dem Ofen lassen sich Temperaturen von bis zu 230 Grad einstellen. Leider ist die Temperatur Einstellung nicht ganz korrekt. Im Andrew James Minibackofen ist auch keine Kontrollleuchte verbaut, welche anzeigt wann die eingestellte Temperatur erreicht ist. Deshalb muss man erst einmal ein bisschen Gefühl für den Ofen entwickeln. Ist dies geschehen ist das Backergeniss n dem Andrew James Miniofen jedoch sehr gut. Mit dem eingebauten Timer, der bis zu 60 Minuten geht, ist dies dann auch noch kinderleicht. Durch die Größe lassen sich auch fast alle Gericht problemlos zubereiten, so passt eine handelsüblich Pizza gut in den Ofen.

Der Minibackofen besitzt 5 Backfunktionen. Es lassen sich Oberhitze, Unterhitze, Ober und Unterhitze, Oberhitze mit Umluft, sowie Ober und Unterhitze mit Umluft einstellen. In dem Lieferumfang sind ein Backblech, ein Backrost und eine Hilfe zur Entnahme des Backbleches enthalten.

Insgesamt ist der Andrew James Minibackofen ziemlich durchschnittlich, doch auf eine gute Weise. So hat er alle nötigen Features die man erwartet, aber ist auch nicht kompliziert und mit Funktionen überladen. Er besitzt ein sehr einfaches aber dennoch ansprechendes Design, was die Säuberung deutlich einfacher macht.