Handrührer Test 2016: Die besten Handrüherer im Vergleich

der beste handrührer testberichtHandrührer oder auch Handmixer bieten zahlreiche Vorteile. Sie erleichtern die Küchenarbeit enorm. Ihr vorwiegender Einsatzort ist beim Backen zum Rühren von Teig. Sie schaffen eine schöne gleichbleibende Teigkonsistenz. Moderne Handrührer, haben aber inzwischen eine Menge von Zubehör, die es ihnen ermöglicht eine deutlich breitere Aufgabenpalette zu erledigen. Mit relativ geringen Anschaffungskosten, sind sie auch in fast jedem Haushalt zu finden. Doch geht dieser mal kaputt braucht man einen neuen und diese Auswahl gestaltet sich nicht so einfach. Mittlerweile gibt es eine unglaublich breite Auswahl an Handrührern auf dem Markt. Diese unterscheiden sich nicht nur in Preisklassen, sondern auch so oft sehr stark voneinander. Ist man nicht mit der Materie vertraut, kann einen dieses Angebot leicht überwältigen. Um im Endeffekt die richtige Wahl zu treffen können ihnen Test verschiedene Handrührer, die sie unter anderem auf dieser Seite finden, enorm helfen. Damit die Testberichte den größten Nutzen haben, sollte man sich schon vor dem Lesen von Tests darüber im klaren sein, was der neue Handrührer für Eigenschaften haben sollte. Um ihnen dabei zu helfen, haben folgt ein Ratgeber darüber, worauf sie bei dem Kauf eines Handrührers und beim Lesen von Tests achten sollten.

Siemens MQ96500 FQ.1 Handrührer Ergonomic Edition testSiemens MQ96500 FQ.1 Handrührer
Bosch MFQ3530 Handrührer testBosch MFQ3530 Handrührer
Philips HR1578 00 Handrührer testPhilips HR1578/00 Handmixer
Bosch MFQ4080 Handrührer testBosch MFQ4080 Handrührer
Bosch MFQ36460 Handrührer Ergomix testBosch MFQ36460 Handrührer
Bosch MFQ3540 Handrührer testBosch MFQ3540 Handrührer
Tefal HT4101 Handmixer testTefal HT4101 Handmixer
Bomann HM 350 CB Handmixer testBomann HM 350 CB Handmixer
Bosch MFQ40304 Handrührer testBosch MFQ40304 Handrührer
Krups GN 901131/6R0 Handrührer testKrups GN 901131/6R0 Handmixer

Qualität

Zunächst sollte jeder Handrührer den man in Betracht zieht solide und robust sein, schließlich soll er möglichst lange halten. Dabei sollte man auch auf die Qualität der Materialien und handmixer vergleiche und testVerarbeitung achten. Eine bekannte Marke muss dabei nicht unbedingt die beste Produktqualität fabrizieren. Der anfälligste Punkt eines Handmixers ist normalerweise der Steckplatz für die Schneebesen oder Knethaken. Ist dieser von geringer Qualität oder er gibt den Werkzeugen nicht genug halt wird das Gerät wahrscheinlich keine lange Lebensdauer haben. Für länger Backabenteuer sollte der Handrührer zudem auch sehr gut in der Hand liegen und nicht zu schwer sein. Schließlich will niemand wegen einem tauben Arm das Backen nach der Hälfte der Zeit abbrechen. Für längeres Backen ist es ebenso wichtig, dass die Bedienelemente auch während des Gebrauchs bequem zu erreichen sind, sonst wird das Backen leicht zu Qual.

handrührer testKraft

Besonders wichtig dafür, wie gut der Handrührer mit dem Teig fertig wird ist die Geschwindigkeit und Kraft die der Motor aufbringen kann. Generell erkennt man hochwertige Modelle daran, dass sie mindestens fünf Geschwindigkeitsstufen haben und eine extra Turbostufe, wenn noch etwas mehr Power benötigt wird. Normalerweise liegt diese Kraft des Motors zwischen 200 und 600 Watt. Besonders bei nur schwer zu knetendem Teig macht diese extra Kraft den Unterschied. So hat eine guter leistungsstarker Motor keine Probleme egal wie dick und schwer der Teig ist. Zudem wird er nicht heiß und fällt auch nicht aus. Bei schlechteren Handrührern passiert dies jedoch häufiger.

Reinigung

Ein guter Handrührer sollte Teig nicht nur gut Verarbeiten können, sondern danach auch leicht zu reinigen sein. Die Reinigung sollte ein sehr wichtiges Auswahlkriterium sein, denn hat der Handmixer stellen, die nur schwer zu reinigen sind, ist das nicht nur unhygienisch, sondern kann das Gerät auch schneller kaputt machen. Die meisten Geräte darf man nur mit einem feuchten Tuch oder Schwamm reinigen. Deswegen muss man bei der Verarbeitung von roter Beete oder Rotkohl besonders aufpassen, dass man das Gehäuse nicht verschmutzt. Da die meisten Gehäuse aus Kunststoff sind, können diese Gemüsesorten starke Verfärbungen hervorrufen, die man nicht wieder heraus bekommt. Um dem vorzubeugen könnte man sich ein etwas teureres Gerät zulegen, welches eine Hülle aus Metall besitzt. Dies ist jedoch meist nicht nötig. Zu beachten ist allerdings, dass man sowohl Kunststoff, als auch Metall Gehäuse nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln säubern darf. Die Aufsätze lassen sich dafür oft auch in der Spülmaschine reinigen. Das ist oft aber sogar der umständlichere Weg, da meist ein kurzes Abspülen reicht. Das Waschen der Knethaken und Schneebesen ist essentiell. Es ist nicht nur unhygienisch sie nicht zu waschen, sondern kann auch dazu führen, dass der Eischnee nicht mehr fest wird, weil sich noch fett an dem Schneebesen befindet.

Untensilien

Mittlerweile gehören Untensilien fast zu einem Handrührer dazu. Bei den meisten sind natürlich zwei Schneebesen und auch zwei Knethaken im Lieferumfang enthalten. Fast standardmäßig ist kochen und backen mit handrührerinzwischen aber auch noch ein Mixbecher mit im Paket. Darüber hinaus kann man je nach Modell auch noch einen Zerkleinerer, einen Pürierstab oder einem Passierstab im Set finden.

Bei dem Kauf sollte man auch noch auf die Lautstärker der Betriebsgeräusche achten. Diese werden immer vorhanden sein, aber ein qualitativ hochwertiges Model erkennt man daran, dass der Lautstärkepegel zum einen recht niedrig ist, aber zusätzlich auch noch sehr konstant ist. Grundsätzlich muss man aber für den endgültigen Entschluss den im Handrührer Test genannten Lärm gegen die Power des Mixers abwägen und dort eine Balance finden die für einen ideal ist.

Grundsätzlich kann man nicht davon ausgehen, dass eine teurere Handrührer besser ist als ein billigerer. Die meisten haben ein erstaunlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ob man sich nun für eine teureres oder ein billiges Gerät entscheiden sollte hängt stark von dem späteren Einsatzgebiet und der Einsatzhäufigkeit ab. Ein wirkliches Bild kann man sich nur machen, wenn man einige Testberichte verschiedener Seiten sorgfältig durchgelesen hat.

Ein großer Fehler den viele machen ist die Optik mit in die Kaufentscheidung mit einzubeziehen. Einzig und allein die Leistung und die Benutzerfreundlichkeit des Handrührers sollten ausschlaggebend sein. Schließlich ist es im Endeffet ja wichtig, dass er seinen Zweck erfüllt. Das ist zum Beispiel nicht möglich, wenn dieser so schwer ist, dass man ihn nicht für längere Zeit einsetzen kann. Gut könnte es aber sein, wenn der Handrührer eine Antirutschbeschichtung an dem Handgriff hat. Über den Handmixer, sollte man sich wirklich erst Gedanken machen, wenn man weiß wofür man diesen benutzen will. Dann kann man auch das Zubehör dementsprechend aussuchen.

Vor dem Kauf mehrerer Handrührer Test lesen

Um sich ein wirklich gutes Bild zu machen, sollten sie die Testberichte von verschiedenen Seiten im Internet lesen. Immer wieder macht man die Erfahrung, das Testberichte aus dem Internet nicht objektiv oder unabhängig verfasst wurden. Sie lesen sich oft eher wie eine Werbeanzeige der Produktbeschreibung des Herstellers. Deshalb sollten sie ihre Meinung immer auf mehrere Quellen stützen. Eine der vertrauenswürdigsten ist hierbei die Stiftung Warentest, die eigentlich jedem ein Begriff sein sollte.

Fragen die man sich vor dem Kauf eines Handrührers stellen sollte:

  • Welche Motorleistung brauche ich?
  • Welches Zubehör brauche ich?
  • Welche Ausstattung hat der Handrührer?
  • Ist er leicht zu reinigen?
  • Wie hoch ist der Geräuschpegel?
  • Wo will ich ihn verwenden?
  • Besitzt er ein gutes Handling?
  • Welches Budget habe ich?
  • Habe ich ausreichend Informationen durch Handrührer Tests gesammelt?